Beruf & ArbeitsmarktBewerbungCorporate HRHeadhunter & PersonalberatungenKarriere TrendsKarriere-CoachingKarriere-LiteraturStellenangebote

6 Wege zu effizienterem Management

Zahlreiche Spitzenkräfte und Senior Manager wollen ihre Performance und ihre Führungsqualitäten verbessern, indem sie stärker, agiler, kommunikativer und entscheidungsfreudiger werden möchten. Doch die Steigerung jeder Eigenschaft funktioniert nur selten. Eleganz! Das ist es, was laut einem Artikel im Online-Magazin Inc. jedes Management auf die nächsthöhere Stufe bringt. „Die Kunst der Vereinfachung“ soll es möglich machen seine Führungsqualitäten im Nu zu optimieren: Ohne Anstrengung und mit viel Eleganz.

(mehr…)



50% der Lebensläufe von Spitzenkräften fallen durch

18. August 2012 in von Experteer
Die meisten Bewerbungsunterlagen deutscher Professionals und Executives entsprechen nicht den gängigen Standards. Personalprofis bestätigen im Expertengespräch mit Experteer, dass sich die Spitzenkräfte in ihren Bewerbungsunterlagen unerwartet schlecht präsentieren: Drei Viertel der Lebensläufe besitzen deutlichen Verbesserungsbedarf und etwa die Hälfte fällt schlichtweg durch. Die Liste der Fehler ist lang, lesen sie hier. (mehr…)

Der Einfluss kultureller Unterschiede auf das Arbeitsleben

6. August 2012 in von Experteer
"Alle Menschen sind gleich", diesen Satz hört man häufig. Doch die oberflächliche Betrachtung erweist sich meist als irreführend, wenn kulturelle Eigenheiten zutage treten. Toleranz ist gerade im Arbeitsleben enorm wichtig, um Verständnisschwierigkeiten und kulturspezifische Zielsetzungen zu verstehen. Christian Arno erläutert in seinem Gastartikel wie Nationalitäten und Einstellungen zusammenhängen. Worauf legen Mitarbeiter unterschiedlicher Kulturen im Arbeitsleben Wert? (mehr…)

Experteer Karriere-Umfrage

6. August 2012 in von Experteer
Experteer möchte mehr darüber erfahren, welche Informationsquellen Sie für Ihre Bewerbung verwenden und wie Sie sich über aktuelle Themen informieren. Wir würden uns freuen, wenn Sie an unserer Umfrage teilnehmen. Ihre Antworten werden anonym ausgewertet und Ihre Daten vertraulich behandelt. Gewinnen Sie als Dankeschön einen kindle E ink display mit WLAN. Jetzt mitmachen!  

Frauen in IT-Berufen

6. Juli 2012 in von Richard Falkner
Obwohl der IT-Markt stetig wächst und Karriere- und Aufstiegschancen in der Branche steigen, bleibt der Anteil an Frauen immer noch gering. Unternehmen und Schulen sollten eng zusammenarbeiten, um weibliche Fachkräfte im IT-Bereich aktiv zu fördern. Ein Interesse für technische Zusammenhänge und Prozesse kann sich bereits im Kindes- oder Jugendalter entwickeln. Nicht nur Eltern, sondern auch die Schulen haben die Möglichkeit, junge Menschen an komplexe Themen der Informationstechnik heranzuführen, sie dafür zu begeistern und ihr Interesse zu fördern. Besonders Mädchen sollten in Fächern wie Informatik, Mathe oder Physik gezielt unterstützt werden. Oft können sie sich gegenüber den Jungen nicht durchsetzen oder ihre Begeisterung für technische Themen bleibt unentdeckt. Frauen entscheiden über den Erfolg eines Unternehmens Laut BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.) haben viele Unternehmen der ITK-Branche bereits erkannt, dass eine gute Mischung im Personal den wirtschaftlichen Erfolg dauerhaft sichert. Gerade die IT-Berufe können nicht auf weibliches Fachpersonal verzichten, deshalb soll ihr Anteil bis 2020 im Schnitt von bisher unter  15 auf 25 Prozent gesteigert werden. (Quelle: Presseinfo des BITKOM 2012) IT-Ausbildung als Karrierestart Oftmals können Betriebe den enormen Fachkräftebedarf nicht durch eigene Auszubildende decken und greifen gern auf Auszubildende und Umschüler von privaten Berufsschulen zurück. Mit einer Ausbildung im IT-Bereich schaffen die Fachinformatiker, IT-Kaufleute und Elektroniker und viele andere technische Berufsgruppen den Einstieg in einen wachsenden und zukunftsorientierten Markt. Oft sind erste Berufspraktika mit selbstständiger Arbeit, Eigeninitiative und viel Verantwortung verbunden, dementsprechend ist die Vergütung der Branche vergleichsweise hoch. Auch die Aufstiegschancen in der Informatik sind gut, denn das eigenverantwortliche Arbeiten, wie selbstständiges Programmieren oder Projektleitung ist eine gut bezahlte Tätigkeit und ermöglicht den schnellen Aufstieg. Weibliche IT-Fachkräfte halten mühelos mit den männlichen Kollegen mit. Neben sehr guten Prüfungs- und Arbeitsergebnissen sind sie teamfähig und kommunikativ. Unternehmen, die nicht nur auf den technischen Sektor begrenzt, sind stets auf der Suche nach gut ausgebildeten Fachkräften. Was können Unternehmen in der Zukunft leisten? Beschäftigte haben bei Ihrem Jobeinstieg andere Kompetenzen und Bedürfnisse als ältere Mitarbeiter. In dieser Industrie des Wandels sollten Unternehmen die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter in allen Phasen sichern, um Führungs- und Fachkräfte in der IT Branche zu fördern. Neben dem Kampf gegen den generellen Fachkräfteverlust in der IT-Branche, kämpfen viele Unternehmen jetzt auch für die gezielte Förderung von weiblichen Führungskräften. Frauen -und Familienfreundliche Strategien werden immer wichtiger, zum Beispiel Flexibles Arbeiten und Jobsharing sind im Führungsbereich sehr wichtige Arbeitsmodelle. „So können gerade Frauen im Alter von 35 bis 45, auch wenn sie kleine Kinder haben und weniger arbeiten wollen, trotzdem ihre Qualifikation entsprechend sich weiterentwickeln“, sagt die Personal Chefin von SAP.

Soft Skills bleiben oft auf der Strecke

5. Juli 2012 in von Experteer
Soft Skills sind im Berufsalltag gefragter denn je. Ob Lösungsansätze bei Konflikten oder der passende Umgang mit den Kollegen – alleine sind viele Aufgaben kaum noch zu lösen. Für die Firmen ist dieser Mangel laut einer aktuellen Umfrage unter 250 Unternehmensvertretern aus verschiedenen Branchen jedoch ein stetig wachsendes Problem. Fach- und Führungskräfte sind im Bereich ihrer Fachkenntnisse zwar sehr gut ausgebildet, grundlegende Fähigkeiten bleiben aber auf der Strecke. (mehr…)

Persönlichkeit & Karriere: Talentmanagement mit dem Hogan Assessment

27. Februar 2012 in von Experteer

Jeder besitzt unterschiedliche Persönlichkeitsmerkmale - sowohl positive, als auch negative. Die Evaluierung der eigenen Persönlichkeit kann gerade für das Berufsleben sehr hilfreich sein. Denn sie zeigt auf, welche Persönlichkeitsmerkmale sich im professionellen Arbeitsumfeld als schädlich für die Karriere erweisen können und welche Entwicklungsmöglichkeiten es gibt.  Die „Hogan Development Survey“ (HDS) ist ein Werkzeug, das dabei helfen kann: Elf „persönliche Dimensionen“ werden unterschieden und sollen bei der Kategosierung von Arbeitnehmertypen helfen.

(mehr…)

Englische Bewerbung – Anschreiben und Lebenslauf

14. Februar 2012 in von Experteer

Wer heutzutage Karriere machen will, muss international denken und sich auch so bewerben können. Sicheres Business Englisch sollte ebenso zum Repertoire einer Führungskraft gehören, wie das Pflegen internationaler Beziehungen. Am Beginn einer solchen Karriere stehen natürlich einwandfreie, englische Bewerbungsunterlagen.  Bei der Bewerbung auf Englisch sollten Sie allerdings einige Eigenheiten beachten: Einfach Anschreiben und Lebenslauf übersetzen, ist zu wenig.

(mehr…)

5 Tipps für den sicheren Umgang mit Postings in sozielen Netzwerken

7. Februar 2012 in von Experteer

Wie wichtig das Online-Image für die Karriere sein kann, weiß mittlerweile fast jeder. Doch worauf sollte man im Umgang mit Facebook, Twitter, LinkedIn & Co speziell achten? Wie kann man sichergehen, dass die eigenen Postings sowie das Profil einen positiven Eindruck vermitteln? Der Reputationsdienstleister Reputeer* weiß es und hat 5 nützliche Tipps zu Social Media Postings zusammengestellt.

(mehr…)

Teamplayer statt Pistenrowdy? Beweisen Sie es uns! Beim Accenture Karriere-Event in Zell am See am 2./3. März 2012

6. Februar 2012 in von Experteer

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung im Bereich Technologieberatung? Dann sollten wir uns unbedingt beim Karriere-Event in Zell am See kennenlernen. Zwei Tage lang haben Sie dort die Möglichkeit, sich in Expertengesprächen mit unseren Geschäftsführern über zukunftsorientierte Projekte auszutauschen und Accenture als potenziellen Arbeitgeber persönlich kennenzulernen.
(mehr…)

Das perfekte Bewerbungsfoto – Verbessert es Ihre Karrierechancen?

6. Februar 2012 in von Experteer

„Bilder sagen mehr als tausend Worte“ – das ist keine Neuigkeit und niemand wird bestreiten, dass Bilder unzählige Informationen transportieren, ohne ein Wort zu verlieren. Aber was „sagt“ das jeweilige Bild? Gerade bei Bewerbungsfotos und Profilbildern ist das oftmals entscheidend. Denn die Informationswahrnehmung des Personalers kann durch das „richtige“ Foto deutlich beeinflusst werden. Worauf sollten Sie also bei ihren Profil- und Bewerbungsfotos achten?

(mehr…)